Wege sehen – Wege gehenwege gehen

Psychologie und Metaphysik als Einheit

Wir leben in einer Zeit, in der die Vernetzung der Wissenschaften untereinander immer wichtiger wird, um den vielseitigen Herausforderungen erfolgreicher begegnen zu können. Im Falle der metaphysischen Psychologie gehen die Metaphysik und die Psychologie eine zukunftsweisende Verbindung ein.

Die Psychologie gehört zu den bekanntesten wissenschaftlichen Disziplinen und beschäftigt sich in einem umfassenden Sinne mit den vielfältigen Formen und Bedingungen unseres menschlichen Erlebens und Verhaltens.
Welche Rolle spielt aber die Metaphysik in diesem Zusammenhang?

Die Metaphysik (meta ta physica = hinter dem Physischen) richtet den Blick auf die Bereiche, die über unsere sichtbare physische Realität hinausweisen. Die metaphysische Psychologie sieht den Menschen in diesem Sinne als eine Einheit aus Geist, Seele und Körper. Ihr Ziel ist es, Wege zu vermitteln, damit ein jeder sein Denken (geistiger Bereich), Fühlen (seelischer Bereich) und Handeln (körperlicher Bereich) in eine harmonische und zielgerichtete Einheit bringen kann, um so private und berufliche Ziele noch besser erreichen zu können.

Kursangebot

Metaphysisches Autogenes Training – Grundkurs 8 x 1 ½ Std.


Metaphysisches Autogenes Training – Aufbaukurs 8 x 1 ½ Std.


Metaphysischer Meditationskurs – Aufbaukurs 6 x 1 ½ Std.


Einzelkurse und Beratungen können jederzeit individuell vereinbart werden. Termine für Gruppenkurse sind in Planung.